7. Rang Mitteldistanz

Bei meinem ersten Einsatz an der WM erreichte ich den guten 7. Rang!

Der Wettkampf über die Mitteldistanz ist bereits Geschichte. Obwohl ich mit dem 7. Rang knapp an meiner Zielsetzung "vorbeischrammte" bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden, speziell auch weil mir im skandinavischen Gelände ein technisch sauberer Lauf gelungen ist.

Karte: Teil 1 Karte: Teil 1

Karte: Teil 2 Karte: Teil 2

Beim näheren Betrachten gibt es natürlich immer Sachen die ich hätte besser machen können. So verliere ich Beispielsweise zum 2. Posten bereits 30 Sekunden. Im ersten Streckenteil verlor ich Zeit beim erklimmen des Felsens und im zweiten Teil habe ich kurz vor dem Posten die Richtung verloren.

Fehler und Zeitverlust gegenüber Heidi Bagstevold zu Posten 2. Fehler und Zeitverlust gegenüber Heidi Bagstevold zu Posten 2.

Zudem konnte ich auch nicht ganz so ein Bomben Schluss hinlegen wie Maja Alm, während ich bei Posten 18 noch an 6. Stelle (Maja 8.) lag, verlor ich bis ins Ziel noch 1 Platz, während Maja 3 Plätze gewann.

Fight im Zieleinlauf;-)... (Bild:Rèmy Steinegger) Fight im Zieleinlauf;-)... (Bild:Rèmy Steinegger)

Doch wie bereits erwähnt bin ich mit meiner Gesamtleistung zufrieden und es hat sich bestimmt gelohnt teils ein paar Sekunden in die Sicherheit zu investieren um grössere Fehler zu vermeiden...

Nun schaue ich vorwärts auf die Langdistanz morgen und freue mich nochmals auf das wunderschöne skandinavische Gelände.

Weitere Beiträge auf: Facebook und Swiss Orienteering

zurück

 

  © sabine hauswirth 2017 // created by migrilli